14Mai 2023
Show und Entertainment

Das HAMBURG STAGE ENSEMBLE – Vivaldi & Friends

Das PRINZIP APFELBAUM präsentiert:
Das HAMBURG STAGE ENSEMBLE – DIE TOURNEE 2023

Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ gehen auf Reise

Das Hamburg Stage Ensemble setzt sich aus jungen, hochqualifizierten Instrumentalisten zusammen. Gemeinsam verfolgen sie die Vision, Musik nicht bloß zu spielen, sondern auch zu vermitteln. Im Mittelpunkt steht dabei stets die Freude am gemeinsamen Spiel. Die kleine Besetzung und der Verzicht auf einen Dirigenten ermöglichen dem Publikum außerdem eine direkte Teilhabe am Konzert geschehen.

So unterschiedlich und einzigartig wie die Vier Jahreszeiten, so vielfältig sind die Hintergründe der Musiker – sie alle kommen aus verschiedenen Ländern der Welt.Das Spiel ist somit geprägt von der Synthese aus kultureller Individualität und dem Streben nach Harmonie: ein unvergleichbares Klangerlebnis entsteht.

Folglich versteht sich das Hamburg Stage Ensemble auch als Botschafter für mehr Toleranz in der Gesellschaft und zwischen den Kulturen, getreu dem Motto „Musik verbindet“.Die Instrumentalisten sind offen gegenüber jeglichen Genres und werden so jeder Stilrichtung – von Barockkonzert bis Musical – gerecht.
Die langjährigen Erfahrungen im Orchester- und Kammermusikspiel jedes Einzelnen sowie die hervorragende Technik, die unter anderem bei internationalen Wettbewerben unter Beweis gestellt wurde, gewährleisten ein hohes Maß an Professionalität.

Konzertreisen führten die Musiker bereits in eine Vielzahl europäischer und außereuropäischer Länder,unter anderem nach Russland, Armenien, China, Japan, Südkorea und Perú. Zu den Aufführungsstätten des Hamburg Stage Ensembles zählen viele renommierte Veranstaltungsorte, darunter die Elbphilharmonie in Hamburg, die Berliner Philharmonie und das Gewandhaus zu Leipzig.
2023 geht das Hamburg Stage Ensemblemit Vivaldis Vier Jahreszeiten auf große Deutschland-Tournee. Präsentiert wird das Ensemble dabei von derInitiative „Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum“, ein Zusammenschluss von 25gemeinnützigen Organisationen und Stiftungen, darunter Amnesty International, das Deutsches Kinderhilfswerk, die DKMS, die Johanniter-Unfall-Hilfe oder auch die Max-Planck-Gesellschaft.
Diese wunderbare Kooperation aus Musik und gemeinnützigen Engagement möchte Menschen dazu inspirieren, die eigenen Werte über den Tod hinaus weiterzugeben und Bleibendes zu schaffen – durch Musik, als auch durch ein gemeinnütziges Erbe.

Der Apfelbaum ist dafür das treffende Symbol: Man pflanzt ihn im Herbst, er gefriert im Winter, um im Frühling mit neuer Kraft aufzublühen und erneut Früchte zu tragen. Der Apfelbaum versinnbildlicht damit nicht nur die Vier Jahreszeiten, sondern auch den Zyklus von Leben, Tod, neuem Leben und Wachstum. Auch mit einem Testament für den guten Zweck lässt sich über das Leben hinaus Gutes bewirken und Zukunft gestalten. Egal ob groß oder klein – das Erbe trägt Früchte. Immer wieder.

Nach
oben